Offene Kirchliche Jugendarbeit

Offene Kirchliche Jugendarbeit

Die OKJ als Erlebnisraum ermöglicht jungen Menschen ihre Anliegen, Fragen, Interessen etc. in Anlässen, Projekten, Initiativen o.ä. umzusetzen. Leitend dafür sind die Interessen, Fähig- und Fertigkeiten von den jungen Menschen, die im Tun und Handeln das zum Ausdruck bringen möchten, was sie im Inneren bewegt. Dadurch bietet die OKJ als Erlebnisraum jungen Menschen die Möglichkeit, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen und Interessen im Tun und Handeln zu vertiefen oder gar neue Kompetenzen zu erlangen. OKJ als Erlebnisraum arbeitet dabei unter anderem mit Methoden der Erlebnispädagogik und dem Leitgedanken, dass das, was konkret erlebbar ist, tiefere Spuren bei Beteiligten hinterlassen kann. Ein wichtiges Anliegen der OKJ als Erlebnisraum ist die Ermöglichung von Selbstwirksamkeitserfahrungen für junge Menschen.

Mehr zu offener kirchlicher Jugendarbeit finden Sie hier

Aktuelle Themen

Unbenannt

#Synode2023 - Sags dem Papst 2.0 mit Pastatalk

Die Fragestellungen der Synode sollen in Gruppen bearbeitet werden. Pastatalk bietet dazu die Tischsets an. Jugendarbeiter*innen können junge Menschen zur Umfrage motivieren, indem sie ihnen die Tischsets inkl. Pasta und Sauce anbieten. Beim gemeinsamen Kochen und Essen können die Fragen diskutiert und Aussagen sowie Stichworte direkt auf die Tischsets notiert werden. 

Ist das Themenfeld mit den dazugehörigen Fragen bearbeitet, kann die Umfrage auf der Webseite https://www.wir-sind-ohr.ch ausgefüllt werden. Hinweis: Es muss ein Login beantragt werden. 

Selbstverständlich sind verschiedene Einsatzformen und Gruppen möglich!

 Mehr können Sie auch auf pastatalk.ch erfahren. 

Zusammenarbeit von Sr. Ariane und Jugendseelsorge

Seit einiger Zeit arbeitet die Jugendseelsorge mit Sr. Ariane und dem Verein Incontro zusammen.

Incontro1

  • Fahrer*innen:

Frewilige Fahrer*innen sammeln an verschiedenen Orten die Lebensmittelpackete ein und fahren Sie mit dem Büslein zur Molkenstrasse 8, Zürich. 

  • Pfarreien im Kanton Zürich:

Speder*innen stellen zuhause Lebensmittelpakete für die Bedürftigen zusammen.
Zürcher Pfarreien sammeln die gespendeten Lebensmittelpakete in der Kirche.
Jugendlichen machen mit Pfarreiprojekten auf die Solidarität (Lebensmittelsäcke) aufmerksam.

  • Molkenstrasse 8, Zürich:

Freiwillige treffen sich täglich um 16:45, um bei der Verteilung zu helfen.

  • Langstrasse, Zürich:

Gespendete Lebensmittelpakete werden an Milieuarbeitende verteilt.

  • 25 hours Hotel, Zürich:

Freiwillige verteilen gespendete Lebensmittel an Bedürftige. Sr. Ariane und Karl Wolf verteilen eine warme Mahlzeit und führen Gespräche mit den Menschen. 

 

Freiwillige Fahrer*innen gesucht

Die Jugendseelsorge ist auf der Suche nach freiwilligen Fahrer*innen, welche mit einem Büslein die Lebensmittelpakete von den Pfarreien zum Lager von Incontro fahren. Das ganz läuft unter der Koordination von der Jugendseelsorge.Haben Sie Interesse zu helfen? Wir würden uns riesig freuen. Dazu brauchen Sie: 

- Einen gültigen Führerschein Kategorie B

- Zeit an einem Freitag im Monat (umso mehr Freiwillige, desto weniger Fahrtermine) 

Telefon: 077 503 60 36 / 044 266 69 69 

Email: Silvan Rohweder / Irene Pias

Kontakt

Pascale Loye

Offene Kirchliche Jugendarbeit

Telefon

044 266 69 24

Jugendseelsorge Zürich

Auf der Mauer 13
8001 Zürich

E-Mail schreiben

Downloads

Begleitbroschüre

Flyer Event - 9.12.2021

Set "Gemeinschaft"

Set "Teilhabe"

Set "Sendung"

Set "Tutti"

Kontakt - Zusammenarbeit mit Incontro

Incontro

Webseite 

E-Mail schreiben

Jugendseelsorge 

077 503 60 36 / 044 266 69 69

Silvan Rohweder / Irene Pias